Sie sind hier: Start

 

365 Tage im Jahr, 7 Tage in der Woche, 24 Stunden am Tag stehen die Frauen und Männer der Feuerwehr Neuzelle bereit, um Ihnen im Notfall schnell und effizient zu helfen.

Diese Notfälle reichen vom brennenden Mülleimer bis zum Dachstuhlbrand, von der Ölspur bis zum schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen. Viel Arbeit für uns als ehrenamtliche Helfer. Eine Arbeit, die nicht immer leicht ist.

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in eben diese nicht immer einfache, aber sehr interessante und vielseitige Arbeit geben, die die freiwilligen Helfer auf sich nehmen.

 

Jeder, der in eine Notlage gerät erwartet, dass ihm schnell und professionell geholfen wird. Das ist doch selbstverständlich! Oder etwa doch nicht?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit stehen wir bereit um anderen zu helfen. Denn wenn es im Amt Neuzelle zu einem Notfall kommt, steht keine Berufsfeuerwehr bereit, um zu helfen. Hier kommen wir, normale Bürgerinnen und Bürger, Nachbarn, Bekannte, Verwandte. Wir tun dies gern, denn wir wissen, was unsere Hilfe bewirkt. Wir tun dies freiwillig, denn wir wissen, dass es sinnvoll ist. Wir tun dies unentgeltlich, denn wir wissen, dass wir unbezahlbar sind.

Wenn Du noch mehr über die Arbeit unserer Feuerwehr erfahren möchtest, schau Dich im Bereich Über Uns um.

Bei uns mitmachen:

Natürlich freuen wir uns, wenn uns andere bei unserem Dienst unterstützen wollen.

Jeder Neuzeller, der einigermaßen körperlich fit und mindestens 16 Jahre alt ist, kann gerne aktiv bei uns mitmachen. Interesse? Dann melde Dich einfach bei uns oder komm vorbei. Im Dienstplan steht, wann in unserem Feuerwehrgerätehaus etwas los ist. Dann ist auch immer jemand da, der Auskunft geben kann.

Wirklich jeder kann helfen.

Auch wenn Du keine Einsätze mitfahren möchtest, nicht genug Zeit für den aktiven Dienst hast oder eine Mitgliedschaft in der Feuerwehr aus anderen Gründen nicht möglich ist, kannst Du dich im Feuerwehrverein Neuzelle engagieren und so unsere Arbeit unterstützen.

Zu jung für die aktive Feuerwehr? Kein Problem:

Du kannst diese Zeit überbrücken und in die Jugendfeuerwehr (10 bis 17 Jahre) oder Kinderfeuerwehr (6 bis 9 Jahre) eintreten!