Sie sind hier: Start >> News
Hinzugefügt am: 14.10.2010 um 22:16 Uhr

Landesmeisterschaft in Lübbenau


Jugendfeuerwehr aus Neuzelle vertritt den Landkreis Oder-Spree bei den Landesmeisterschaften und belegte den 4. Platz
Kategorie: Jugendfeuerwehr
Erstellt von: S. Richter

In Zeiten wo andere Orte Nachwuchssorgen plagen, kann die Freiwillige Feuerwehr des Amtes Neuzelle auf eine starke Truppe setzen. Hartes Training brachte die Jugendfeuerwehr bis zur Landesmeisterschaft.

(ASS) Am vergangenen Wochenende fanden in Lübbenau die Landesmeisterschaften der Jungendfeuerwehren statt.

Alle 2 Jahre kämpfen die besten Mannschaften der Kreise um den Titel. Gestartet wird in 3 Disziplinen: der Gruppenstafette,   5 x 80 m Hindernisslauf und dem Löschangriff nass, jeweils unterteilt in Mädchen und Jungen der AK 10 - 14 und AK 15 – 17. Heiß her ging es am Samstag und Sonntag im Spreewaldstadion in Lübbenau.

Nicht nur das spätsommerliche warme Wetter sorgte für eine tolle Atmosphäre, sondern schon am Eröffnungsabend heizte einen Sambaband und eine fantastische Feuershow die Kinder und Jugendlichen ordentlich ein. Gelobt wurde die super Vorbereitung und Schaffung optimaler Wettkampfbedingungen Herzlichen Dank nochmals an die Stadt Lübbenau und an die Verantwortlichen der Landesjugendfeuerwehr. Hochmotiviert und gut vorbereitet traten 44 Mannschaften aus ganz Brandenburg an den Start. Nach den beiden ersten Disziplinen am Samstag lagen die Neuzeller noch punktgleich mit der Mannschaft aus Gusow/Ptatkow (MOL), die sich am Ende den Gesamtsieg erkämpften. In der Gruppenstafette erreichten die Jungs aus Neuzelle die Bestzeit und auch bei den 5 x 80 m konnten sie sich über einen 2. Platz freuen.

Spannung bis zum Schluß versprachen daher die Wettkämpfe am Sonntag. Gebannt verfolgten alle den Löschangriff der Mannschaft aus Neuzelle, die als letzte starteten. Leider klappte es dieses mal nicht so gut wie im Training und die Zeit reichte am Ende nur für den 4. Platz der Gesamtwertung. "Es war die Entscheidung des ganzen Teams alles auf eine Karte zu setzen. Wären wir auf Sicherheit gegangen, hätten wir garantiert den 2. oder 3. Platz belegt, aber wir wollten gewinnen." so die Mannschaftsmitglieder.

"Für den perfekten Lauf muss einfach alles stimmen, aber auf der aufgeweichten Bahn konnten die Läufer nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen. Trotzdem bin ich wahnsinnig stolz auf meine Jungs. Sie sind so ein super Team." erklärte Jugendwart David Schulz. Am Schluss der Veranstaltung lobte der Landesjugendwart André Ragohs die Ordnung, Disziplin und Kameradschaft der Teilnehmer. Alle Mannschaften können stolz auf ihre Leistungen sein, ob sie nur einen großen oder kleinen Pokal mit nach Hause nehmen, schließlich gehören sie zu den Besten des Landes Brandenburg.

Gesamtübersicht mit Wertungszeiten