Sie sind hier: Start >> News
Hinzugefügt am: 29.09.2014 um 15:47 Uhr

20 Jahre JF - Teil 3


Berufsfeuerwehrtag 2014
Kategorie: Jugendfeuerwehr
Erstellt von: Justus T.

Als letzter Teil des 20jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr Neuzelle organisierten die Jugendwarte Kathrin Laske und Justus Tavernier einen Berufsfeuerwehrtag. 24 Stunden am Stück verbrachten die Jugendfeuerwehrkameraden aus Neuzelle, Bahro, Steinsdorf und Treppeln im Neuzeller Gerätehaus in Bereitschaft. Langeweile kam keine auf. Schließlich mussten die Mahlzeiten vorbereitet, die Fahrzeuge und Geräte einsatzbereit gehalten und die Wache sauber gehalten werden. Wenn dann doch mal Freizeit aufkam wurde sie genutzt, um sich draußen fit zu halten oder in Gemeinschaft Witze zu erzählen. Aber wie so oft im Leben eines Feuerwehrmannes kommt genau in eben dieser Freizeit der Einsatzalarm.

Insgesamt 4 große und kleine Einsatzübungen arbeiteten die 20 Jugendlichen erfolgreich ab. Am Freitagabend gegen 21:00 Uhr wurde die Jugendfeuerwehr zu einem vermissten Kind gerufen. Nach langer und erschwerlicher Suche kam von der Leitstelle die Rückmeldeung, dass es sich bei dem Anruf um einen dummen Jugendstreich handelte. Die Suche konnte abgebrochen werden.

Der nächste Alarm erfolgte während der Geräteüberprüfung am Samstagmorgen. Die Jugendfeuerwehr Eisenhüttenstadt war auf dem Gelände von ArcelorMittal EH mit einem Gebäudebrand beschäftigt und benötigte dringend Unterstützung. Als das TLF16/25 und die 3 TSF eintrafen erhielten sie sofort den Einsatzauftrag mittels Leiterhebel eine verletzte Person vom Dach zu retten und beim Innenangriff unter Atemschutz zu unterstützen.

Nach dem Mittagessen in Fürstenberg (Oder) blieb nicht viel Zeit, um sich zu erholen. Es kam eine Meldung, dass es auf dem Gelände des Stadthafens mehrere Explosionen gegeben haben soll. Die JF-Mannschaften aus Neuzelle und Eisenhüttenstadt machten sich sofort auf den Weg. Vor Ort mussten mehrere Brandstellen abgelöscht und Personen gerettet werden. Hierfür musste das Löschwasser aus dem Hafenbecken gesaugt werden. Während den Löscharbeiten kam es ganz in der Nähe zu einem Verkehrsunfall, welchen die JF-Kameraden ebenfalls schnell und effizient abarbeiteten.

Um 14:30 Uhr dann die erste Verschnaufpause an diesem Tag, welche natürlich genutzt wurde um die Fahrzeuge wieder einsatzbereit zu machen und die Stapel mit Protokollen abzuarbeiten.

Das letzte mal ertönte der Gong um 15:30 Uhr. Diesmal wegen einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Stift Neuzelle. Dort angekommen ging ein Trupp zur Erkundung vor. Die Anderen kümmerten sich um den Aufbau einer Wasserversorgung und sicherten die Einsatzstelle ab. Nach einiger Zeit war dann klar, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.

 

zur Bildergalerie: >>klick<<

noch mehr Bilder: http://www.ffw-eisenhuettenstadt.de/galerie/6964/ausbildungstag-der-jugendfeuerwehr.html

zum Artikel der FF Eisenhüttenstadt: http://www.ffw-eisenhuettenstadt.de/news/1/254816/nachrichten/ausbildungstag-der-jugendfeuerwehr.html